Direkt zu den Inhalten springen

Übernahme Startgebührenvorauszahlung aus 2020

Falls noch Guthaben der Startgebührenvorauszahlung vorhanden ist, können 25% davon in das neue Jahr übernommen werden.

Nachdem im letzten Jahr das Fliegen nicht in dem Umfang möglich war, wie wir es uns gewünscht hätten, haben einige von euch noch Geld von der Startgebührenvorauszahlung 2020 übrig.

Normalerweise würde das restliche Guthaben, wie ihr wisst, zum Jahreswechsel verfallen – Aber letztes Jahr fällt sicherlich nicht unter „Normalerweise“.

 

Aus diesem Grund haben wir uns im engeren Vorstand entschieden, von allen verbleibenden Guthaben aus 2020, 25% in das neue Jahr zu übernehmen und „on Top“ auf die Vorauszahlung in diesem Jahr aufzurechnen.

Wer also beispielsweise noch 100,- € Guthaben hat, bekommt 25,- € davon in dieses Jahr übernommen.

Die 25% ergeben sich durch die Ausfallzeiten in 2020 in denen das Fliegen nicht möglich war, da diese in etwa ein Viertel des vergangenen Jahres ausgemacht haben.

 

Für die Übernahme der Vorauszahlung gilt außerdem:

  • Das mitgenommene Guthaben wird auf die Startgebührenvorauszahlung 2021 aufgeschlagen. Das bedeutet, dass die Vorauszahlung für dieses Jahr (2021) trotzdem in voller Höhe beglichen werden muss.
  • Eine direkte Auszahlung des mitgenommenen Guthabens ist nicht möglich.
  • Das mitgenommene Guthaben muss in 2021 verflogen werden.

 

Falls ihr Fragen zur Übernahme des Guthabens habt, könnt ihr euch gerne an den Vorstand wenden